Tagebuch eines Monats Gesamte Häkeln Sharon Silverman Schals

von Kathryn auf August 23, 2012 · 7 Kommentare

in Crochet Bücher

Post image for Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Ich verbrachte die letzten 30 days crocheting through the new Crochet Scarves book by Sharon Silverman for my stop on her book’s blog tour. Ich hielt ein Tagebuch die ganze Zeit, Hinzufügen von Einträgen jeden Tag. Hier ist das Tagebuch für Sie eine Häkeln Voyeur zu sein …

Juli 22, 2012 – Sharon Silverman’s New Book Arrives

crochet scarves silverman Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

I just received my review copy of Sharon Silverman’s Häkeln Schals: Fabulous Fashions – Verschiedene Techniken Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves, which has already started its blog tour. I was happy when Sharon reached out and asked me if I wanted to be a stop on the tour. It’s been awhile since I did a blog book tour (Seit März, when I interviewed Dora Ohrenstein about Custom Crochet Sweaters) and it’s actually been quite awhile since I looked at new crochet books.

Although I’ve received the book today, I won’t be doing my blog tour post until a month from now at the end of Sharon’s blog tour. I had requested this later date because I didn’t want my review of her book to conflict with my posts about my own new book, Häkeln rettete mein Leben. I wanted her book to shine on its own when it made its appearance here. So I have a month to figure out what to do for my post. That’s great because it means I have plenty of time to go through the book and enjoy it. But it also means that everyone else on the tour will already have had a lot to say.

So I’ve been thinking about how to make my post different, how to add something to the conversation that hasn’t already been said by the time the tour lands here. I thought about the usual things – ein Werbegeschenk, eine Bewertung, ein Interview. Aber es gibt einige große Stationen auf der Tour, die gehen, um die Dinge gut zu machen. Tatsächlich, Marie von der U-Crafter Sharon bereits befragt über das Buch und Marie ist der Meister der crocheter Interviews. Also wollte ich, kreativ zu werden. Ich dachte über die Kommissionierung ein Projekt und schreiben einen Brief an dieses Projekt, nachdem ich es funktionierte (ähnlich meinen Brief an die erste Kleid, das ich jemals gestrickt). Ich fragen, Sharon, eine Nur-Bild-Interview zu tun haben, eine Idee, ich würde von CraftyPod thiefing werden, die gerade begonnen, dass die einzigartigen Stil der Interviews und hat in der Tat ein Interview mit mir veröffentlicht heute. Und dann traf ich auf sie … for the next thirty days I will crochet what I can from Sharon’s new book and I’ll keep a daily diary of the experience to be posted on my date of the blog tour. So that’s what this is!

Juli 23, 2012 – Finding My First Project

Okay so I’ve had a chance to flip through Sharon’s new book. It is a book of patterns for crochet scarves but don’t let that fool you into thinking that it’s a beginner’s crochet book. The patterns in this book all seem to be intermediate and advanced level patterns. Seven of the twenty one patterns are in Tunisian crochet, which is a technique I’ve not yet learned, and the others include some joining, stitches and styles that I haven’t practiced yet either. Das macht Sinn, denn dieses Buch ist so konzipiert, um Ihnen die Möglichkeit, neue Techniken in der komfortablen Raum einer Schal-Projekt Praxis bieten.

Ich hatte wirklich Schwierigkeiten, mein erstes Projekt auf den ersten, denn ich wollte mit etwas einfach starten. Für mich bedeutet einfach, dass es nicht viele Farbänderungen oder Motive (weil ich nicht Ende Weberei) und die Stichtechniken sind diejenigen, die ich kenne. Was einfach aussieht, auf den ersten Blick komplexer zu sein bei näherer Betrachtung erwies sich als. Aber ich durch das Buch blätterte. Ich habe auch über den visuellen Index sah – Vielen Dank an Sharon für die Einbeziehung dieser … Ich liebe, wenn Häkeln Bücher und Zeitschriften zeigen alle Projekte in Miniaturansichten in einem Ort.

So endlich habe ich mich mein erstes Projekt, Berry Sorbet, das ist eigentlich das zweite Projekt, in dem Buch. Einmal fand ich es, Ich erkannte, es ist eigentlich das perfekte Projekt für mich. Es werden drei Haupt Stiche: sc, Bommeln und DTR. Ich liebe bobbles. Und in letzter Zeit habe ich wirklich von langen Stichen wie die Doppel Höhen fasziniert. Plus-Sharon hatte die ganze Schal in der gleichen Farbe gearbeitet, so wusste ich, dass es eines sein, das ohne Farbwechsel gut funktionieren würde.

Ich bin nicht dabei, werden mit dem Garn, das Sharon verwendet. Es ist zu schade, denn sie hat eine tolle Auswahl an Garnen, die aussehen, wirklich schön und macht Spaß, mit zu arbeiten ausgewählt! Aber ach, mein Budget ist etwa so fest wie es geht in diesen Tagen, so habe ich auf jeden Fall von Stash arbeiten. Auf der Plusseite, das wird mir eine Chance geben, um mit Garn Substitutionen spielen. Ich war nur ein Hören Frische Stiche Podcast Gestern, in der erwähnt, dass Stacey Häkelmuster Designer nehmen sich Zeit bei der Auswahl der richtigen Fäden für ein Projekt, um es so aussehen, wie wollen sie es zu schauen. Natürlich, Stacey crocheters ermutigt, mit ihren eigenen Entscheidungen Garn zu spielen, aber sie ein Punkt, den ich nicht zu viel in letzter Zeit gedacht hatte hervorgehoben, die, dass der Designer hat bereits herausgefunden, welche Art von Garn am besten für das Projekt ist. Also habe ich gemischte Gefühle haben, gehen in das, weil ich die Absicht, Fotos von meiner Arbeit hier in diesem Tagebuch zu teilen und es wird wahrscheinlich sehen viel anders aus, was ist in Sharon Buch wegen meiner Garn Substitutionen. Andererseits, Ich denke, es wird Spaß machen, um zu sehen, was verschiedene Garn tut, um die Projekte zu ändern.

Für dieses erste Projekt, Ich bin mit einem Garn, das eigentlich ganz anders aus, was Sharon verwendet ist. Sie verwendete Blue Heron Ägyptischen mercerisierte Baumwolle Garn in Farbe Blueberry. Es ist ein 100% Baumwolle in superGewicht. Ich bin in eine ganz andere Richtung gehen und die Verwendung von Venedig HPKY in “Hellgrau” (das ist wirklich ein glitzerndes Silber). Es ist 50% Baby-Alpaka, 22% Nylon, 7% Merino und 21% Polyester und das Etikett sagt, es ist eine sperrige Garn obwohl es sieht viel mehr wie ein Kammgarn mir. Also werden wir sehen.

Juli 24, 2012 – Berry Sorbet Schal auf den Haken

crochet scarf Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Nun, ich begann Sharon Berry Sorbet Schal letzte Nacht, und ich habe zwei Dinge entdeckt: Ich mag das Muster, aber ich hasse das Garn wählte ich. Die Wahrheit zu sagen, I knew that I didn’t like this yarn and had chosen it mostly because I had a lot of yardage and wanted to use it up. This is the yarn that I mistakenly bought at my LYS to complete my Oma großen quadratischen Teppiche. I didn’t like it then but thought it was the project. Nee, it’s the yarn. Die Sache ist, there is really nothing at all wrong with this yarn and I can see why someone else might actually really enjoy working with. My main complaint is that it’s too furry. It sheds like the animals it came from and it has that fuzzy look to it. I love baby alpaca yarn but I tend to like the smoother variety. I also really dislike the color. Wieder, there’s nothing wrong with itit’s a silvery shade that should be prettybut for some reason I’m not finding it appealing.

Das sagte, it kind of works okay for this scarf pattern now that I’ve gotten used to it. I made some dumb mistakes that I should have known better about. Beispielsweise, I looked at Sharon’s pattern to determine what size hook to use (H) but of course Sharon was working with a superfine cotton yarn and I’m not so what I really should have looked at was the yarn label. Or I could have used my own common sense and I would have chosen a K or even larger for this. Die Sache ist, it’s a bulky yarn but it’s deceptive and looks like a smaller weight so I thought an H would work. Nun ja. I realized it about five rows in and could have frogged but I decided to go with it.

Bisher, I like the pattern. Es besteht aus einem Stück von Reihen von Noppen, gefolgt von einer Strecke von Masche gefolgt von einer Länge von D-Stb, so dass Sie diese wirklich dicht Portionen und dann diese wirklich offenen Abschnitten erhalten. Ich mag besonders den Teil Bommel. Ich habe vergessen, wie viel ich wirklich liebe Häkeln bobbles. Ich weiß halten etwas ärgerlich macht, und das ist dabei eine 3-Stich Bommel statt eines 5-Stich Bommel in einigen Räumen. Ich weiß genau, was bewirkt, dass diese – Ich habe viel zu viele Häkeln Oma Quadrate in letzter Zeit und meine automatische Aktion ist der 3-Stich. Ich fange immer sofort, so ist es keine große Sache. Geht zu zeigen, wie Häkeln kann so automatisch in Ihrem Gehirn zu bekommen, obwohl!

Sharons Muster wird wirklich klar geschrieben, und ich habe keine Probleme mit ihm. Es gibt auch eine Menge von Visuals – Fotos sowie eine große Maschenbild. Ich bin nicht wirklich ein visueller Mensch, aber da habe ich schon die Stichwiederholungsmuster gelernt, ich habe beäugte die Stichplan als ich Arbeit, um zu versuchen, ein besseres Verständnis für Diagramme erhalten. Hers ist wirklich klar, so habe ich das Gefühl, es ist eine gute Einführung in Diagramme für mich nähen.

Juli 25, 2012 – Zwei Schals Komplett

crochet scarves Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Gut, nicht nur, dass ich es schaffe, meine Version der Berry Sorbet Schal zu beenden, aber ich eigentlich bereits begonnen und beendete den Prickelnde Scarlet, welche das dritte Muster in Sharon Buch ist. Es stellt sich heraus, dass es tatsächlich ein recht einfaches Muster entwickelt sich schnell-und-einfach zu bearbeitenden. Ich bin mir nicht sicher, wie ich es verpasst das erste Mal sah ich durch das Buch. Zu viel Güte in mir abzulenken, Ich denke,. Sharons Version ist eine Version mit rot glitzernden Glamour Vanna Garn. Ich habe eigentlich einiger Vanna Glamour hier, in blau statt rot, aber nicht genug davon, um einen Schal zu machen. Für diesen Schal, Ich ging mit meiner Go-to-Garn – Paton Silk Bamboo. Es hat prima für dieses Muster.

Das Prickelnde Scarlet Schal ist vertikal statt top-down funktioniert. Ich hin und her gehen immer über die Verfahren zur Herstellung eines Schal, den ich lieber. Einerseits, Ich die Möglichkeit, die Länge der Schal zu steuern, ich arbeite es mögen, welche einfacher mit einem Top-down-Schal ist fertig. Und ich ungern machen, dass erste super lange Kette und Fundament ersten Reihe für eine vertikale Schal. Aber sobald das Teil fertig ist, Ich glaube, ich ziehe die vertikale Arbeits. It gives you the chance to work a little more mindlessly across your long rows. This scarf was definitely one that allowed for relaxation and that’s the pattern I needed. It’s a variation on a granny stripe with some chain designs in the center. It’s pretty. It took me a few hours to work through it, but I did it in one sitting (watching old episodes of Numb3rs on Netflix.)

Going back to the Berry SorbetI finished that up easily. The pattern is easy to follow. I don’t know yet if I like it but that’s because of my yarn choice, nicht das Muster. I think it’ll grow on me. One problem I do have with it, which goes back to that whole vertical vs top-down pattern of scarves, is that the edges are left raw. Es gibt nicht einen Rahmen um den Schal und ich neige dazu, dies nicht mögen. Sie merken es nicht, wenn Sie einen Schal arbeiten vertikal (es ist nicht ein Problem überhaupt mit dem Sparkly Scarlet Muster) aber es ist etwas, was ich bemerken, mit Schals arbeitete Top-down-. Ich dachte über das Hinzufügen eines sc oder hdc Rahmen um die ganze Sache aber es stellt sich heraus, dass ich nicht genug Garn zu tun haben, dass. Ich bin sicherlich nicht kaufen mehr von einem Garn mag ich nicht für das, und ich weiß nicht, ob ich in einer anderen Farbe eine Grenze. So jetzt werde ich einfach lassen, wie ist, Tragen Sie den Schal ein paar Mal und sehen, was ich denke, später. Das ist eine andere Sache, die ich liebe, häkeln – Sie können immer anpassen und ändern Sie es später.

Es gibt eine weitere Sache, die ich beachten sollte. Sharons Richtungen in dem Buch einschließlich Finishing durch die Blockierung. Ich weiß nicht häkeln blockieren. Ich weiß,, Ich weiß, … Ich weiß, dass all die guten Gründe, dass Sie Ihre Arbeit zu blockieren, vor allem, wenn der Designer es bestimmt so, wenn das Schreiben der Muster. Ich Rememer Linda Permann schreiben an einer Stelle etwas darüber, wie Sperrung ist immer der letzte Schritt in dem Projekt und es macht keinen Sinn, durch alle anderen Schritte, die man gehen und nicht. Also ich denke, Blockierung machen die Arbeit besser aussehen und besser hängen und all das. Und ich habe viele gute Anleitungen zum Blockieren häkeln gesehen gibt. Aber ich versuchte es einmal. Ich hasste jede Minute. Und ich bezweifle, dass ich es wieder tun. Das hat nicht viel mit meinem Handwerk zu tun und hat alles mit meiner allgemeinen Einstellung zur Kleidung zu tun. Ich denke, ich besitze ein Bügeleisen, aber es ist wahrscheinlich zehn Jahre her, ich habe es benutzt. Ich häufig werfen Dinge beschriftet “nur für Trockenreinigung” in meine Waschmaschine und Trockner. Ich schnitt Pflegeetiketten aus der Kleidung, ohne sie anzu. Ich bezweifle, dass schon bald ändern, jederzeit und ich sehe nicht, blockieren meine Häkelnjederzeit schnell. Die Sache ist, Berry Sorbet Muster, zumindest, wie es in meinem Garn gearbeitet worden, ist nicht wirklich rechteckig, wenn es nicht blockiert. Bestimmte Zeilen in der Muster Art Höhle in Richtung der Mitte des Schals und andere wölben. Ich weiß nicht wirklich wie das Aussehen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass es durch die richtige Blockierung behoben werden konnten. Aber ich kann nie wissen …

26. Juli, 2012 – Auf Wachstum

Die Arbeit über Sharons Buch ist mir wirklich schwierig, mehr mit Häkeln zu tun, als ich in eine Weile getan haben. Ich bemerkte dies, als ich begonnen, für mein nächstes Projekt in dem Buch sehen. Ich war wirklich auf der Suche schwer zu sehen, welche von den nächsten Schals einfachste wäre, um zu erreichen, eher als die, die ich besonders mochte oder angeregt werden würde, die Arbeit an. Ich scheine durch Hochebenen und Gipfel mit meiner Häkeln in Bezug auf die Übernahme von Aufgaben gehen – Ich werde ein Platzen der Herausforderung selbst habe und dann einfach Plateau und wollen geistlose Häkeln für eine Weile zu tun. Das ist okay, aber ich habe unangefochten für eine Weile und vielleicht ist es Zeit, dieses Buch auf eine Reise zu einer Spitze zu nehmen.

Gestern Cris über zumin Häkeln mit Cris hat einen Blog-Post über herausfordernde sich im Leben und im Handwerk. Sie sprach über die Bewältigung des Wandels und diese unmittelbar in Resonanz mit mir. Wie beängstigend wie der Wandel, und so viel wie ich es vermeiden, wenn ich mich selbst fühle mich verletzlich, Veränderung ist der einzige Weg, um das Wachstum, die ich kenne. Ich will mein Leben mit Wachstums gefüllt werden, Expansion und Erfahrung und so habe ich in der Regel dazu neigen, sich auf Veränderungen einzulassen. Aber wie ich sagte zu ihrem Beitrag, Ich erkannte, ich habe nicht zu tun, dass so viel in meinem Handwerk. Ich denke, das ist okay, in gewisser Weise. Ein Handwerk ist ein großartiger Ort, um sich zu entspannen und bequem sein. Aber es kann auch ein guter Ort, um sich herausfordern.

Sharon Buch bietet mir persönlich mehrere Chancen für Wachstum. Es gibt Motiv-Arbeit, was ich immer vermeiden,, sowie colorwork, which I also tend to avoid. There is broomstick lace which I’ve been saying forever I may try to learn (or may not). And Tunisian which hasn’t really interested me before but it makes up a third of the patterns in the book and I don’t have a good reason not to learn it, Recht?

So I don’t know which pattern I’m going to tackle next. I’m eyeing the Holiday Dazzle because I think that’s going to be next easiest for me. But maybe I should challenge myself. I’ll settle down in a few hours for the night and will need to pick something before then

Juli 27, 2012 – Saving Yarn forSomeday

I’m learning a lot about myself as a crocheter as I work my way through this 30-day challenge. Nicht nur habe ich es vermieden, Herausforderungen in mein Handwerk, aber ich bin auch realisieren, dass ich schuldig bin, etwas zu tun mit Garn, dass ich nicht denke, dass ich tun würde, – horten die guten Sachen für “eines Tages”. Ich kenne eine Menge Leute wie diese sind über eine Menge Dinge, aber ich bin normalerweise nicht so. Ich weiß nicht speichern “ein gutes Kleid” für einen anderen Tag – Ich heute tragen es. Ich glaube nicht an einem Stapel Bücher, die ich gelesen habe vor, schauen und versuchen, das Beste zum Schluss. Ich bin sehr viel eine Wohn Dessert-erste Art von Person.

Und doch, wie werde ich Garn für diese Projekte ausgewählt, Ich bin gezielt Vermeidung aller des Garns in meinem Vorrat, die Ich mag. Ich möchte es für eine bessere Projekt sparen, ein anderer Tag, etwas Besonderes, some time when I may need it more. This is silly. I’m not in any danger of running out of yarn, good or not-as-good, anytime soon. And I’m a firm believer that it’s great to get rid of things because it opens the door to let in new thingsyarn included. Und außerdem, this is crochet, which is easy to take apart, so if I do regret using the yarn and want to use it for something else later I can always frog. But nevertheless, I’m hoarding the good stuff.

And because I only have some yarn I want to use now, I’m having to base my next couple of projects and the yarn type and yardage I have. I narrowed it down for the next project to either using up my Green Rowan DK weight wool or the Crespo bamboo/ hemp blend from Yarns of Italy dass ich für eine Weile hatte und wollte versuchen, war aber nicht sicher, was es für verwendet werden könnte. Also suchte ich durch Sharons Buch für ein gutes Projekt für eine dieser beiden. Ich denke, ich werde die Wolle entweder für die Ferien Dazzle, die ich sprach über vor oder nach einem basketweave Schal, der in dem Buch ist zu verwenden. Aber weil ich mich mehr mit einem härteren Muster herausfordern, Ich beschloss, dass beiseite und finden Sie ein Projekt für Crespo. Ich wählte Changing Tides, ein Schal Muster, das in zwei Farben von oben nach unten gearbeitet wird. Ich habe genug Crespo zu einer der Farben machen. Ich weiß wirklich noch nicht, was ich tun werde, um für den nächsten verwenden. Das Muster beginnt mit dem ersten 22 Zeilen in der gleichen Farbe, so dass ich nur diejenigen, letzte Nacht zu tun und zu entscheiden, auf einem zweiten Garn morgen.

Ich weiß nicht viel über das Muster noch nicht sagen. Es ist hart … nicht in dem Sinne, schwierig, aber im Sinne erfordert einige ernsthafte Fokus von mir. Ich machte ein paar Fehler und musste zurück Frosch und herauszufinden, wo würde ich schief gegangen. Beispielsweise, der Schal ist mit schwimmenden Blöcke auf einige Reihe gearbeitet, eine Technik, die ich noch nie zuvor gelernt haben, ist. Im Grunde bedeutet es, dass es Punkte gibt, in der Zeile, wo Sie eine Reihe von Ketten zu tun und dann zu arbeiten, dass als neue Zeile für eine Weile, um eine Form, die Sie schließlich zu der Zeile, die Sie wurden ursprünglich arbeiten wieder anbringen erstellen. Es dauerte eine Minute, um den Dreh zu bekommen, dass. Sharon’s instructions were clear but I wasn’t getting it. She has photos and charts but looking at those just confused me morewhich has nothing to do with Sharon because from what I can tell both the photo and the chart are clearand everything to do with the fact that I am not at all a visual learner. Once you get going, obwohl, the bulk of the pattern is a three row stitch repeat (more or less) just with some color changes so after I’d gotten the hang of it the first chunk done in Crespo went pretty quickly.

I think Crespo will work for this scarf in the sense that it will be somewhat similar to what Sharon’s scarf looks like. Crespo is a bamboo/ hemp blend in sport weight and the color I have is blue. Sharon uses a DK weight cotton / acrylic blend and one of the colors in her set is also blue. As for the yarn, I’m not sure about Crespo. I was initially excited about it because bamboo brings a softness to yarn but there’s definitely a lot of the roughness from the hemp in this blend and I’m not used to that. The yarn is kind ofI don’t know the word. Splitty but not in the sense of the ply splitting apart. Oder “pelzig” except it’s not soft. Basically little threads come off here and there. I think this yarn would work great for some projects (possibly even some in my roundup of ideas for Hanf Häkeln) but I don’t know if it was the best choice for a scarf. Wir werden sehen,.

Juli 28, 2012 – Stretch It Out!

floating blocks crochet pattern Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

So I’ve been working on this Changing Tides scarf and as that has been happening I’ve been experiencing something really interesting. Once I’d finally learned the three-row stitch pattern repeat, the scarf was very meditative to work. That doesn’t mean that it was enjoyable per se. If you’ve ever meditated or done yoga, you know that it’s all about moments of bliss interspersed with moments of adversity. The idea in yoga is that you stretch yourself beyond a point of comfort but not past your limits and then breathe through the pain to make yourself more flexible. Your mind goes through a fascinating process of looking at itself during this time. It’s satisfying and fulfilling but not necessarily enjoyable.

Das ist genau das, was mit mir geschieht jedes Mal, dass ich einer der Reihen der zu erreichen “Schwimmblöcke” in diesem Muster (die einst evey dritte Reihe ist). Ich lernte diese Technik. Mastering es in den ersten paar Zeilen war eine Herausforderung und Spaß. Aber sobald ich in Gang gekommen und hatte die Technik unten, Ich merkte, ich mochte es nicht. Ich mag den Effekt, wie es aussieht und denke, es ist eine wirklich coole Häkel-Technik. Aber der tatsächliche Prozess der Herstellung jeder der schwimmenden Blöcke ist ärgerlich. Ich kann nicht genau definieren, warum das so ist. Ich war über sie ständig für die ersten fünfzig Zeilen der Schal denken.

Ich kann auf einige Dinge hinweisen, Ich denke, – beispielsweise, gibt es eine Ungeschicklichkeit teilweise Drehen der Arbeit für jeden Block, der schwimm ist einfach nicht angenehm – aber ich kann nicht ganz genau definieren. Es ist nichts falsch oder schwer oder schlecht über den Blöcken. Und wenn jede Zeile der Blöcke ist getan Ich bin ein bisschen froh, dass ich sie. Aber ich verbringe die ganze Reihe zu bekommen arbeiten die Blöcke gemacht, weil ich möchte, dass sie über und über mit sein. (Lassen Sie mich hier sagen, ich bin so froh, dass dieser Schal ist von oben nach unten und nicht vertikal, weil ich nur auf drei schwimmende Blöcke pro Zeile zu tun, bevor sie zu einer anderen Masche gearbeitet. Sicher, es häufig wiederholt, aber ich denke, das ist viel mehr Spaß, als wenn ich eine ganze Reihe übereinander arbeiten in dieser Technik.

So nach etwa fünfzig Zeilen dieser Schal, Ich erkannte, dass es egal war, warum ich nicht wie die schwimmende Blöcke. Im Yoga, Ich weiß nicht, warum ich analysieren Abneigung einer bestimmten Pose. Ich mache die Pose. Ich versuche, meine Ruhe “Affengeist” und in der Pose atmen. Schließlich, die Stellung endet. In den meisten Yoga-Klassen, die Pose kommt wieder zurück, bevor der Unterricht vorbei ist und ich durch die gleiche Sache gehen. Schließlich, Ich habe mich körperlich und geistig von etwas, das unangenehm war dabei gestreckt. Und das ist, wie ich diese schwimmende Blöcke Sache. Ich habe nicht einen Grund, um die Blöcke nicht mögen und Ich mag, wie sie aussehen, wenn sie fertig sind und ich muss nicht jedes einzelne Teil, warum analysieren. Ich muss durch die Reihe zu bewegen und erneut die Zeile und bewegen sich durch die Reihe und überdenken Sie die Zeile. Es ist häkeln wie spirituelle Praxis.

Juli 29, 2012 – Pleasant Muster

Keine großen Enthüllungen heute, wie ich weiter an der Changing Tides Schal. Schreiben über meine Erfahrung jeden Tag hat auf jeden Fall machte mir mehr bewusst, den gesamten Prozess der Häkeln. Ich denke, das ist eine großartige Übung! Aber es bedeutet nicht, dass ich einige tiefe Einblicke häkeln jedes Mal wenn ich holen die Haken haben.

Was ich heute aufgefallen ist, dass ich wirklich wie die Changing Tides Schal Muster (obwohl ich nicht gerne arbeiten diese schwimmende Blöcke Reihen!) und der Grund ist, weil Ich mag, wie Sharon Farbwechsel-Auswahl. Ich nehme oft mehrfarbige Muster und arbeiten sie in einer einzigen Farbe statt (denn ich hasse wechselnden Farben und Weben in Enden) and I’m so glad that I didn’t do that with this one because the scarf would have looked fine but I wouldn’t have had the same appreciation for the pattern. The color changes are simple enough, just alternating between A and B, but the number of rows of each differs from change to change and I really like the effect.

I actually have to manipulate this a little bit because of my yarn choice. I have enough of the Crespo that I started with for it to serve as color A throughout the whole scarf. Jedoch, I decided to use the Tivoli Ich habe (100% cotton sportweight also from Yarns of Italy) as Color B. The problem is that I have two different variegated colors of this yarn (both beautiful – Ich wirklich, really love the color blends they do on this yarn) und nicht genug von beiden ein, um sich alle Farb B. Also bin ich mit zwei verschiedenen Farben für Farb B in diesem Muster, und weil die Anzahl der Zeilen von jedem Farbwechsel unterschiedlich sind musste ich einige Entscheidungen über den besten Weg, das zu tun machen. Ich habe beschlossen, eines der Tivoli Farben für die ersten beiden und die letzten von der Verwendung “Farbe B” Zeilen und die andere Tivoli für die mittleren Reihen “Farbe B”. Hoffentlich werde ich mag, wie es sich herausstellt,!

Juli 30, 2012 – Ach, die Enden

Ich beendete das Changing Tides Schal und ich glaube, ich bin eigentlich sehr zufrieden damit. Aber ich denke, ich sollte nicht sagen, dass ich fertig, weil ich noch die Enden zu weben in. Dies ist der Grund, dass ich in Schwarz-Weiß arbeiten oft – Weniger Enden zu weben in, wenn es keine Farbveränderungen! Wie ich schon sagte, Ich denke, dass die Farbe wirklich sind, was machen diese Arbeit großen Schal Muster, obwohl. Und es gibt nicht so viele. Aber ich gebe zu, ich bin es fürchtete.

Es gibt viele Möglichkeiten, um Farben zu verbinden und Fäden vernähen. Ich habe festgestellt, die einfachste und stärkste Halt für mich ist, einen Knoten, um die Farben zu erstellen beitreten, Verlassen ein 4″ – 6″ Schwanz jeder Garnfarbe. Dann nehme ich eine Nadel und weben diese Schwänze in die Arbeit. Das Problem ist,, dies ist im Grunde Weben Nähen, meiner Meinung nach. Das ist ein Problem, denn ich hasse Nähen. Ich wünschte, ich mochte es. Ich weiß wirklich. Aber ich weiß nicht. Ich habe schon viele Variationen Nähen ausprobiert und nie wie es.

So, jetzt der Schal sitzt da und ich möchte nicht in den Enden weben. Eine Aufgabe für einen anderen Tag.

Juli 31, 2012 – Adventures in Mohair

Last night I decided to get started on a new crochet scarf from the book. Warum, oh, warum, did I choose the one that’s made in mohair? I’ve worked with mohair before and concluded that I don’t like it. Natürlich, I do love the soft plush feel of it. But I mentioned the other day that I prefer smooth yarns to fuzzy yarns and mohair is about as fuzzy as it gets. Mohair is so fuzzy that I always feel like a miniature cat crawled inside my nostrils when I work with it.

Und doch, I chose the mohair scarf. There were two reasons, neither of them good ones. One was that the pattern looked easy. As I’m increasingly learner, I’m a lazy crocheter who wants to work mindlessly on patterns that require no challenges of mine. I don’t intellectually want this but apparently I must emotionally want this because it’s my “gehen Sie zu”. Und zweitens, I had enough yardage of some mohair I don’t want anymore so it seemed like a great time to use it up.

So I spent a few hours on the pattern. I will say that I really like the design in the pattern which is kind of an ever-enlarging fan stitch that is worked on both sides of the foundation chain for a symmetrical pattern. Sharon did a good job here.

Jedoch, at some point, I realized that I’d made some error in the previous row. I think this was caused first by the fact that it was hard to see my stitches amidst the fuzziness of the yarn and second to the fact that I was watching TV while crocheting and I got a little lost in the show. Das Problem ist, dass Mohair ist fast unmöglich zu rippen zurück, wenn Sie Fehler machen. Ich versuchte und scheiterte. Anstatt also musste ich einfach Art zu betrügen das Muster ein wenig. Es war einfach, von Sharon Anweisungen, was es soll aussehen sehen so dass ich nur gearbeitet, um das zu. Ich bin mit, wie es aussieht glücklich, insgesamt, obwohl, da es Fuzzy es ist nicht meine Lieblings-Look. Jetzt müssen wir sehen, ob ich kann die zweite Hälfte passen die erste Hälfte, die ich durcheinander!

August 1, 2012 – Oder auch nicht Mohair?

crochet mohair scarf Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Sie wissen, was ist lustig? Es stellt sich heraus, dass das Garn ich dachte, war Mohair, dass ich versuche von Arbeits Sharons Mohair Muster zu verwenden ist auch nicht Mohair. Es ist Knit Picks Suri Traum und es sieht aus wie Fuzzy-Mohair so dachte ich, das ist, was es war, aber es ist eigentlich eine Mischung aus Suri Alpaka und Wolle. Seltsam.

Eigentlich bin ich jetzt wirklich neugierig, um zu versuchen, machen den Schal mit dem Mohair-Garn, das Sharon empfiehlt, welche eine Mischung aus Mohair und Nylon. Ich frage mich, ob die Zugabe von Nylon wäre es ein einfacher Mohair, mit zu arbeiten machen? Sharons Schal sieht wunderschön und Spitzen-und Frei auf dem Foto in der Erwägung, mir sieht derzeit wie ein großer Ball von Flaum. Ich werde nicht zu neuen Faden jetzt kaufen, aber ich werde eine Notiz an mich selbst zu machen, um zu überprüfen, dass aus Garn und versuchen, das Muster wieder in die Zukunft.

August 2, 2012 – Ein nicht häkeln Tag

Ich häkeln meisten Tagen. Aber ich denke, heute wird einer dieser Tage sein, wenn ich nicht das Gefühl, wie es aus irgendeinem Grund.

Letzte Nacht ging ich an die Arbeit auf der anderen Hälfte des Mohair Schal gehen, und ich konnte es einfach nicht über mich bringen, es zu tun. Dann beschloss ich, die basketweave beginnen, denn das ist ein Stich, aber ich liebe das Garn war ich mit der Arbeit, was war schön und einfach sein sollte (es ist ein DK Gewicht Wolle) gab mir einige Probleme, Sein splitty und ärgerlich. So schnell gab ich.

Ich fühle mich nicht wie der Bekämpfung von denen entweder jetzt oder herauszufinden, ein drittes Projekt, die mir zeigt, dass es Zeit für eine Pause!

August 3, 2012 – Weberei in Enden

Noch unentschlossen, was ich Projekt starten wollen, so ging ich einfach weiter und webte in allen Enden, die auf das, was ich schon gemacht gelassen wurden. Nicht sehr ereignisreich, Ich weiß,!

August 4, 2012 – Leinenbindung

basketweave crochet pattern Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Gut, Ich ging zurück in mein Standard-und mit der Arbeit an etwas, was ich wusste,. Statt der Bekämpfung von etwas härter ich zu dem basketweave Stich Schal zurück. Ich wechselte Garne da die, die ich zuerst versucht wurde, nicht für mich. Ich habe ein lila Plüsch dicker Wolle, die so ein Vergnügen, mit zu arbeiten ist. (Es ist Gedifra Extra Soft Merino Grande, die ich aus Bluebird Garn in Sausalito im vergangenen Jahr aufgenommen und nie benutzt.) Es fühlt sich einfach … federnd!

Schal Sharon wird in basketweave Stich arbeitete oben nach unten. Es ist ein ziemlich schmaler Schal, which I think was an interesting choice. This stitch is really thick and warm and I always think of working something like that on a wide bulky scarf that you can just completely snuggle up into. Tatsächlich, since I’m familiar with the stitch I thought about varying away from the pattern and making it twice as wide. (I always want to do my own thing!) But I decided I’m going to trust Sharon on this one and just work it like the pattern says.

It’s a meditative stitch but I can’t totally zone out because I do sometimes lose my place. Ich kann, natürlich, just count my rows to find my place again, but I’m finding that it’s best if I put something a little mindless on the TV and then count while I watch. Ich bin schon etwa zur Hälfte mit dem Schal getan, das wird man schnell gehen.

August 5, 2012 – Um säumen oder nicht säumen

Wie vorhergesagt, der Schal fertig schnell, vor allem, weil es eine einfache Stichmuster und auch, weil ich schon wusste, dass die Stich so war ich super bequem mit sich. Ich mochte, dass das Muster eine Häkeln Rand herum. Dies hat nicht nur geben Ihnen einen mehr fertig aussehen, aber es erlaubt mir auch, gerade richtig über die wenigen Enden, dass es zu häkeln, damit ich nicht haben, um über das Weben sie in Sorge. Und ich landete Vorliebe der Enge der Schal auch wenn es nicht das, was ich ursprünglich gedacht zu tun haben,. Ich mag auch, dass die Anzahl der Blöcke über eine ungerade Anzahl – es sorgt für eine schöne Textur, die nicht ganz so Ausstecher ist, als ob sie basketweave wurde in einer geraden Anzahl über getan.

Dieser Schal hat einige Fransen an und ich bin unschlüssig, ob Ich mag diesen Teil. Ich scheine durch Phasen mit Fransen gehen – legt es auf alles, was für eine Weile und dann das Gefühl über sie für eine Weile. Ich habe nicht in einem Randphase gewesen, aber ich fügte diese Rand, vor allem, weil es sich von anderen Rand ich getan habe (es ist eine gehäkelte Fransen, nicht nur Fadenenden). Es ist ein kastenförmigen Rand aber diese Art von Arbeiten mit der basketweave. Also ich denke, ich habe keine wirkliche Meinung so oder so auf sie haben noch. Ich bin gespannt, gehen Sie tragen den Schal, obwohl, weil ich den Stich und die Farbe, die ich am Ende mit!

August 6, 2012 – Kleben mit einfachen

I’ve started another scarf that’s a really easy one for me. I’ve been thinking about this a lot. Why am I choosing the easy patterns? What benefit do I get from that? One thought that comes to mind is that I’ve been pretty stressed out lately. I put my new book, Häkeln rettete mein Leben, out onto the market and it’s more stress-inducing than I expected. Verstehen Sie mich nicht falsch – I’m super excited about it and the response to it has been very positive. But there’s something about taking your creative work that you’ve been so carefully constructing for over a year and getting it out there in front of people. Even if you know that some will like it and some will hate it it’s stressful to see what the reactions are going to be.

Also ich denke, vielleicht durch die Zeit bis zum Ende des Tages wird ich will nur wirklich Zone heraus und tun etwas ganz tröstlich. War, schließlich, wie häkeln geholfen, mich in erster Linie heilen. So, während ich zu einigen der schwierigsten neu-zu-mir-Techniken in Sharon Buch Ich denke wirklich angehen wollen vielleicht das Timing ist nicht richtig, dass für mich. Nicht, dass es ein großes Risiko bei der Bewältigung einer neuen Häkeltechniken – es ist eine schöne sichere Weg, um neue Dinge zu versuchen, sich selbst gibt, auf sichere Weise – aber es hat nicht die gleiche entspannende Zufriedenheit von nur Crafting etwas einfacher von schönen und komfortablen.

Das Komische ist, dass, wenn ich zum ersten Mal sah Sharon Buch konnte ich keine finden “leicht” patterns but I seem to keep finding yet another one that’s easy enough for me to do!

August 7, 2012 – Finishing Curly Sunflowers

ombre crochet scarf Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Curly Sunflowers is Sharon’s name for the crochet pattern I’ve been working on. It’s called that because of the unique yarn that she uses which is a bulky curly cotton yarn. I chose to work with a bulky wool boucle that has the same type of curly effect. Both the yarn I used and the one she used are variegated but hers looks to have long color changes whereas mine’s more of a short mixture of many colors. (I know there are names for these different types of multi-color yarn but I can’t think of the right terms!) So Sharon’s version has more pops of color and a cool color pattern whereas mine just kind of has an ombre look to the whole scarf.

Mine is also a lot shorter than Sharon’s pattern called for because I only had one skein of the yarn in my stashand no label so I don’t even know how many yards I hadand was only about to work about four feet of scarf instead of the six-ish that hers is. But despite those differences, I’m happy with this scarf. It’s warm and fuzzy, I like the pattern, it was a simple stitch repeat that was really easy and enjoyable to work. All in all a good project. Perhaps not uber-challenging, but good and with an end product I like.

Mehr, I finally learned the right way to cut lots of fringe! I’d always cut each single piece of fringe one at a time, measuring it against the last one I cut, and Sharon’s book showed me the right shortcut to stop doing it that way.

August 8, 2012 – What to do with the mohair?

Gut, it’s time to start in on the next project. I’ve made five of the scarves in Sharon’s book so far. Tatsächlich, five and a half. I still have that mohair pile sitting here. I am debating whether or not to go ahead and finish the other half. Einerseits, it would complete the pattern and make the scarf symmetrical (as much as you can even tell in this fuzzy yarn) and it would use up the last ball of this yarn that I don’t really like, so it would make sense to finish it. Andererseits, I don’t have any excitement about working the other half of the project just because I don’t like the yarnno fault of Sharon’s since I’m not using the yarn she suggests for this pattern! – and the scarf looks fine enough as a super skinny scarf. Since it was worked vertically instead of top-down I could just keep it how it is. Undecided today.

August 9, 2012 – Beginning Broomstick Lace

I decided to challenge myself a little bit with a new technique and decided to tackle the one broomstick lace pattern in Sharon’s book. I admit I only felt pressured to do this because I’ve been keeping this diary that’s kind of shown me that I don’t challenge myself enough these days. But I’m so glad that I did. It turns out that broomstick lace is super easy to get used to. Like I expected, it’s a little bit tedious. Basically you pull up one loop at a time for the broomstick rows and stick the loop on abroomstick” (in my case, the back end of a large plastic Q hook). I had shyed away from broomstick lace, despite thinking it’s really beautiful, because I felt like doing this part would be a bit annoying. It’s definitely a little odd getting used to it and it’s certainly not as simple as just working straightforward simple rows of basic crochet stitches but it’s not all that bad and the look is well worth it. Sharon’s pattern is really good for getting the basics of this new stitch down. It’s a simple pattern repeat that looks really pretty, and all in all I’m super glad I tackled this one.

August 10, 2012 – Continuing Broomstick

broomstick lace crochet Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

I’m continuing to work this broomstick lace scarf and continuing to enjoy it. I had received a package from my dad of a bunch of yarn that he came across at a yard sale for super cheap and I chose a skein of that for working this scarf. It’s a beautiful dusty rose color. (Another reason I like broomstick is that the beauty of the design means you can have a truly detailed gorgeous scarf even if you use a single color and you know I hate changing colors!) The yarn doesn’t have a label on it but I think it’s some type of older acrylic. It’s not very soft, kind of scratchy. In einer Weise, die es macht nicht so viel Spaß, mit zu arbeiten, aber in einer Weise, die ich Art denke, es war eine gute Wahl für das Lernen, Besenstiel, weil die Steifigkeit der Form hält wirklich gut. Wenn Sie diese Technik funktioniert, ein paar Schleifen in einer Reihe zu erstellen und dann schieben sie aus Ihrer “broomstick” und sie müssen in Form zu halten, während Sie durch sie zu arbeiten, damit es hilft, dass dieses Garn hält leicht Form. Ich glaube tatsächlich, dass die Mischung Crespo Hanf Garn habe ich ein paar Wochen für einen weiteren Schal in diesem Buch vielleicht aus diesem Grund wirklich gut für Besenstiel sein.

August 11, 2012 – Finishing Besenstiel

Es dauerte ein wenig länger, um den Besenstiel Spitzentuch beenden, Stunden weise, als einige der anderen Schals. I think that’s partially because the technique does take a bit longer but mostly because adjusting to the new technique slowed me down. By the end of the pattern I really felt like I’d gotten the hang of this technique and I feel so glad that I tried it! The scarf looks really pretty. It has fringe on it and I’m still having mixed feelings about fringe right now but that’s neither here nor there. The pattern itself is a keeper. I definitely plan to make more items in different yarn styles to practice this new stitch.

August 12, 2012 – Quiet on the crochet front

A no-crochet day. It happens sometimes.

August 13, 2012 – Quick and Easy

chevron scarf Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Ich weiß nicht wirklich haben zu viele Muster in Sharons Buch, die nicht tunesischen Häkeln gelassen und ich habe nicht die Werkzeuge zu tun haben, noch tunesische. Sollte ich mich zu Fuß auf den LYS und sehen, wenn sie welche haben, aber ich, dass noch nicht getan haben. Es ist ein Filet häkeln Schal im Buch und habe ich noch nie zuvor getan. Es wäre auf jeden Fall eine Herausforderung sein, da es bedeutet, die Arbeit von einem Graphen, was ich bin schrecklich, aber ich kann nicht sagen, ich bin alles, was über die Grafik Arbeit begeistert.

Ich beschloss, den Urlaub blenden Schal, die ich schon früh als einfache Muster für mich tun identifiziert. Das Paket von Garn mein Vater geschickt hatte einige prickelnde blauen Garn in der gleichen Gewichts wie das, was Sharon verwendet in so grub ich. Es ist ein kurzer Schal und weniger als zehn Reihen breit und hat ein Muster wiederholen, die die meisten der Schal macht so war es super schnell. Wenn ich jemals eine sofortige Geschenk für jemanden,, das wäre ein gutes Muster zu bedienen sein! Es ist wirklich niedlich, zu!

August 19, 2012 – Fast eine Woche weg von Crochet

Seltsamer Ich habe eigentlich nichts Neues diese ganze Zeit gehäkelt. Die Woche flog nur durch. Ein Freund von mir ist in der Stadt so habe ich damit beschäftigt, mit ihrem, hatte einige andere lange Nächte und einige verschiedene Pläne mit Menschen, Gastgeber einer Dinner-Party der letzten Nacht … Das hat sehr viel meiner Freizeit. Und wenn ich zu Hause war, Ich arbeitete auf Blog und Buchförderung Sachen aufholen und nicht nur herumsitzen Häkeln. Ich gebe auch zu, ich habe wirklich eine harte Zeit zu entscheiden, welche Schal zum nächsten Angriff hatte. I do love that each of Sharon’s scarves offers the opportunity to learn and practice something new but that isn’t always appealing at the end of the day.

I decided last night that I’ll probably do the filet crochet scarf next. That’s tough for me because reading charts is not something I enjoy at all, but I think it’d be a good skill to practice. I went to go pick a yarn for it, obwohl, and I just felt really indecisive and decided to play iPod games instead of crocheting. (Ich bin ein “with Friendsgame fan). So maybe I’ll start that tonight. It’s weird to have this fallow period with my crochet!

August 20, 2012 – Filet!

filet crochet Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves

Ich habe es getan! I figured out the filet crochet pattern. I have to admit that there were quite a few false starts. Ich bin so wortreich, dass eine visuelle Annäherung an ein Muster ist nur für mich schwierig. Aber sobald ich es gemeistert, dank der verschiedenen Bilder und Wort Anweisungen in Sharons Muster, Ich habe herausgefunden, dass es gar nicht so schwer. Ich habe nur getan drei Wiederholungen der Muster, so habe ich nicht viel von einem Schal noch. Und ich gebe zu, dass Filet Häkeln ist wahrscheinlich nicht etwas, das ich werde eine Menge in der Zukunft sein. Aber ich fühle mich wirklich stolz Durchführung zu! Ich denke, ich werde mit diesem Tagebuch hier aufhören, auf einem hohen Ton. Ich werde die tunesische und die andere Hälfte der Mohair-Schal für einen anderen Tag zu retten, stolz darauf, alles, was ich tat in diesem Monat erreicht haben! Dank Sharon!

Erinnerung: Dieser Beitrag war Teil eines Blog-Tour

Besuchen Sie einige der anderen Beiträge, die waren stoppt bereits auf dieser Tour:

  • Marie bei U-Bahn-Crafter befragt Sharon über das Buch. Sie ist der Meister der Häkeln Interviews, so dass Sie viel Güte dort finden.
  • Doris Chan tat ihr Buch schreiben und Giveaway.
  • Von Kristin Styled tat ein Werbegeschenk.
  • Modeknit teilte ihre Kriterien für eine gute Häkelmuster und erklärt, dass Sharons Muster passen, dass die Kriterien.
  • GoCrochet hat eine Überprüfung und Giveaway.
  • CrochetByFaye eine Buchbesprechung geteilt.
  • Hände in den Delight hat eine Überprüfung und Giveaway.
  • Crochetville bietet eine Rezension.
pinit fg en rect gray 28 Diary of a Month Spent Crocheting Sharon Silverman Scarves
Gefällt mir, klicken Sie bitte auf die Share-Taste! Wirklich liebe, was ich tue, mit Crochet Concupiscence? Überlegen Sie sich eine Spende oder zu einem Blog-Sponsor.
undergroundcrafter
undergroundcrafter

Ich liebe diesen Beitrag, und vielen Dank für Ihre freundlichen Worte über meine Interviews :). Ich bin wirklich dankbar das Teil über Ihren Geist zu beruhigen - Ich habe nicht getan Yoga, aber ich weiß, dass manchmal, es ist nur wichtig, "gehen mit ihm" anstatt overanalyzing alles in einem Muster! Ich wirklich genossen ihr Buch, zu, und es ist toll, alle Ihre kreativen Möglichkeiten im Monat lesen. Ich liebe die Schals die Sie gemacht!

RobinBrz
RobinBrz

Es gibt eine Menge Gerede über Sharons Buch und das Blog-Tour. Wie immer habe ich Interview Marie genossen (sie ist der Master-Interviewer!) und ich freue mich schon auf die Zeit mit meinem Exemplar aus der Bibliothek. Ihr Tagebuch ist ein inspirierter, geniale Idee für Ihren Beitrag zu der Tour. Zuerst war ich besorgt, dass es vielleicht mir zu lange, aber sobald ich habe das Lesen war ich süchtig und zu schauen, was als nächstes kam! Vielen Dank für Ihre kreative Blogging zusammen mit Ihren kreativen häkeln!!

CrochetBlogger
CrochetBlogger Moderator

@RobinBrz Danke für die Antwort! Ich wollte fragen, ob es würde zu lange für einige Leute lesen ... wir alle haben kurze Aufmerksamkeitsspanne im Internet, und ich kenne einige Leute den Blog durch mobile Technologie lesen. But I figured people could always skim the headlines and look at the pictures if they wanted to just find the parts they were interested in.

danidoesdoilies
danidoesdoilies like.author.displayName 1 Wie

I recognized some of the stitches without even seeing their names! My stitch vocabulary is growing!

Trackbacks

  1. [...] you remember the small crochet basketweave scarf I made when I was crocheting my way through Sharon Silverman’s book Crochet Scarves? I decided that I wanted to do something more with it and ended up turning it into a huge oversized [...]

  2. […] scarves using the patterns in Sharon Silverman’s new book called Crochet Scarves. (I kept a 30-day diary of the experience.) It gave me the chance to challenge myself with some new techniques and I […]

Zurück nach:

Nächster Beitrag: